Schule, ein Ort der Entfaltung für Kinder und Lehrer!

Kinder sind unsere Zukunft. Schule muss deshalb ein Platz der Entfaltung sein und Raum für Kreativität und Bewegung bieten, Individualität fördern und Grundfertigkeiten stärken. Unterrichte außerhalb des Klassenzimmers oder Teamteaching sind hierfür z. B. gute Möglichkeiten.

Kindergärten müssen wieder mehr Platz fürs Kindsein bieten und die Aufnahme der 2,5-Jährigen ab 2021 muss gründlich vorbereitet werden.

Wir möchten Hausaufgaben auf ein Minimum reduzieren, z. B. durch begleitete Lern- und Übungszeiten im Laufe des Schultags.

Schulrhythmen und Schulferien werden wir gemeinsam mit allen Akteuren überdenken: Es geht nicht um weniger oder mehr, sondern um anders und besser verteilt.

Unsere starken Gesellen- und Meisterausbildungen müssen wertgeschätzt, weiter unterstützt und noch mehr beworben werden.

In einer solidarischen Gesellschaft darf Geld nicht über schulischen Erfolg entscheiden. Ecolo steht für die wirkliche Kostenlosigkeit des Unterrichts ein.

Der Lehrermangel nimmt immer größere Ausmaße an. Wir müssen gegensteuern, durch echte Wertschätzung des Lehrerberufs und höhere Studentenzahlen an der AHS.

Guter Unterricht muss im Fokus stehen, nicht Berichte und Verwaltung. Wir sind für weniger Zerwaltung und Bürokratie im Bildungswesen.

Die Einbindung der Lehrer ist entscheidend für ihre Motivation. Wir müssen das Vertrauen unserer Lehrpersonen und Schulleiterinnen und Schulleiter zurückgewinnen – mit ihnen reden, statt über sie!

Für guten Unterricht benötigen wir Lehrpersonen, die sich in ihrem Job wohlfühlen. Sie brauchen maßgeschneiderte Weiterbildungen, eine funktionierende Schulentwicklungsberatung und Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Share This