Der Kampf für eine gesündere Landwirtschaft muss weitergehen!

Die Mehrheit der Mitgliedstaaten (18 von 28 EU-Ländern) hat in einem Vermittlungsausschuss über die Verlängerung des Breitbandherbizids Glyhosats um 5 Jahre ohne zusätzliche Beschränkung entschieden. Hinzu kommt, dass weder ein Ausstieg nach 5 Jahren garantiert, noch ein Übergang zu anderen landwirtschaftlichen Praktiken organisiert wird! Ecolo beklagt die Tatsache, dass die Interessen von Monsanto Vorrang vor den gesundheitliche Bedenken haben und dass der Aufschrei der Bürger nicht ausreichend Gehör gefunden hat.

Zusammenfassend:

Für den Privatgebrauch hat die Wallonische Region den Unkrautvernichter seit dem 1.06.17 verboten. (Auch in Flandern)
Der Verkauf und Handel ist weiterhin generell erlaubt Zuständigkeit des Föderalstaats).
Landwirte dürfen Glyphosat weiter einsetzen.
Laut EU-Kommission kann Regierung ein komplettes Verbot von Glyphosat in ihrem eigenen Land einführen.

Wir plädieren für ein glyphosatfreies Belgien. Lasst uns ein Vorreiter für die Mitgliedsstaaten sein, welche im Vermittlungsausschuss auch GEGEN das Breitbandherbizid gestimmt haben.

Hier geht es zu unsere kompletten Mitteilung.

ECOLO hat eine Petition veröffentlicht: http://petitions.ecolo.be/

Lasst alle eine Unterschrift da: #stopglyphosat

Freddy Mockel

Fraktionsvorsitzender

Share This