Filmvorstellung „Die Rote Linie“ – Austausch mit Michael Zobel, Waldpädagoge

Die Lokalsektion ECOLO Eifel präsentiert am 8. Oktober um 19h30 den Film „Die Rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst“, in Kooperation mit dem Kino Scala Büllingen und in Anwesenheit eines der Hauptprotagonisten. Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Austausch mit Waldpädagoge Michael Zobel zu den aktuellen Entwicklungen rund um den Hambacher Forst statt. Moderiert wird der Abend von Anne Kelleter, Ecolo-Abgeordnete im Wallonischen Parlament.

Den Flyer zum Event kann man sich hier ansehen.

Zum Film „Die Rote Linie“ von Karin de Miguel Wessendorf

Bereits seit vielen Jahren wird der Hambacher Forst zwischen Köln und Aachen von Umweltschützern besetzt. Vor genau einem Jahr, im Herbst 2018, artete der Kampf zwischen RWE und den Demonstranten aus. Der Energieriese RWE will sein Interesse durchsetzen und den Hambacher Forst roden, um so seinen benachbarten Braunkohletagebau weiter auszubauen. Doch die Aktivisten des Waldes wollen den letzten grünen Fleck in der Gegend erhalten. Es folgt ein Kampf, bei dem es um die Umwelt geht und um einen Ausstieg aus der Energieversorgung durch Kohle. Ausgehend vom persönlichen Engagement der vier Hauptprotagonisten, die sich aus verschiedenen Gründen gegen den Braunkohleabbau und die massive Rodung des „Hambis“ einsetzen, sowie von zahlreichen Archivmaterial aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, erzählt Karin de Miguel Wessendorf die Genese dieses jüngsten großen Umweltschutzprotestes.

Zum Protagonisten und Gastredner Michael Zobel

Nach einer Ausbildung im Haus Ternell, ist Michael Zobel nun schon seit 18 Jahren fast „rund um die Uhr“ im Wald und in der Natur unterwegs. In Aachen, im Dreiländereck, in der Euregio, im Hohen Venn, und seit über fünf Jahren auch im Hambacher Forst. Der Konflikt rund um den „Hambi“ machte Michael Zobel zum prominentesten Naturführer Deutschlands. Seit dem Aufschrei im Herbst 2018 standen die Bagger nicht still, und auch wenn RWE die Bäume faktisch nicht roden darf, riskiert der Forst durch die aktuellen Grabungsarbeiten die Austrocknung der lebenswichtigen Wasserspeicherschichten. Über die letzten Entwicklungen rund um den Hambacher Forst, den Ausstieg aus der Braunkohleförderung und unseren Umgang mit Waldgebieten im Allgemeinen, möchten wir mit Gastredner Michael Zobel am 8. Oktober in Büllingen austauschen.

Filmtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=4bSV9A7k8d0

Dauer des Films: 121 Minuten

Anschließender Austausch mit Fragen aus dem Publikum: max. 1 Stunde

Eintritt: 6€

Ticketreservierung: https://www.kinoscala.com/detail/78068/Die%20Rote%20Linie%20-%20Widerstand%20im%20Hambacher%20Forst

Share This