Das Ausmaß der Herausforderung durch die globale Erwärmung erfordert ehrgeizige Antworten. Freddy Mockel stellt ECOLOs prioritäre Maßnahmen zur Klimarettung vor. Es ist Zeit zu handeln!

  1. 7 Milliarden Euro in den öffentlichen Verkehr (Bahn, Straßenbahn, Bus, U-Bahn) investieren, um das Angebot zu steigern, die Pünktlichkeit zu verbessern und damit eine echte Alternative zum Auto anzubieten.
  2. Häuser und Gebäude dämmen, um die Energierechnungen um mehr als 30% zu senken. Dazu Prämien und zinslose Kredite anbieten.
  3. Kernkraftwerke abschalten und erneuerbare Energien ausbauen: Windkraftanlagen offshore und auf dem Land, Solaranlagen, Geothermie usw. 100% erneuerbar bis 2050 ist möglich!
  4. Unterstützung der ökologischen Landwirtschaft und Förderung der regionalen Vermarktung von Lebensmitteln insbesondere durch öffentliche Aufträge (Schulen, Pflegeheime, Verwaltungen usw.). Ziel: 100% Bio in diesen Bereichen bis 2030.
  5. Einstieg in die Kreislaufwirtschaft, Kampf gegen alle Formen der Umweltverschmutzung und gegen alle Formen der programmierten Verkürzung der Lebensdauer von Geräten.
  6. Kostenlose öffentliche Verkehrsmittel für Jugendliche bis 25 Jahre und für Arbeitslose.
  7. Ausbau von Radwegen, Radschnellwegen und von exklusiven Fahrspuren für öffentliche Verkehrsmittel. Förderung von Carsharing.
  8. Senkung der Mehrwertsteuer auf 6% für Fahrräder, Elektrofahrräder, Roller und andere Formen der sanften Mobilität. Besteuerung von Kerosin und Ausstieg aus dem System der Dienstfahrzeuge.
  9. Grünflächen in maximal 300 Meter Entfernung von jeder Wohnung zur Verfügung stellen. Zersiedlung stoppen, kein weiterer Ausbau von Autobahnen.
  10. Ein “Klimagesetz” auf den Weg bringen, das voll im Einklang mit dem Pariser Abkommen steht.

Freddy Mockel
Co-Präsident von ECOLO-Ostbelgien

Share This