Die Corona-Krise der letzten Monate hat unser Leben tiefgreifend verändert. Doch was wird uns davon bleiben? Wir als Ecolo Ostbelgien wollen die Krise als Chance nutzen, Grundlegendes hinterfragen, über die Zukunft nachdenken und Veränderungen einleiten.

Die wichtigen Fragen, die uns auch schon vor der Krise beschäftigt haben, sind durch das Virus nicht verschwunden. Im Gegenteil, sie wurden dadurch nur noch verstärkt. Zum Beispiel wird jetzt deutlich, wie schlecht es für Belgien ist, in wichtigen Bereichen wie zum Beispiel der Masken- oder Nahrungsmittelproduktion von anderen Ländern abhängig zu sein. Durch das Ausgangs- und Reiseverbot ist unsere Luft sauberer geworden. Nicht nur in den Metropolen weltweit, sondern auch in unserer Region.

Ecolo-Ostbelgien möchte die Erfahrungen der letzten beiden Monate nutzen. Viele Lehren aus der Krise sind schmerzhaft, besonders für kleine- und mittlere Unternehmen, den HoReCa-Bereich und den Tourismus- und Kultursektor. Deshalb sollte uns die Krise helfen, eine neue Normalität zu schaffen, die widerstandsfähiger gegen Krisen ist.

Dazu wollen wir vor allem Ihre Meinung wissen. Wir laden alle interessierten Bürger ein, in die Post Corona-Diskussion einzusteigen und sich mit uns, aber auch miteinander, über die Zukunftsthemen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Widerstandsfähigkeit unserer Gesellschaft auszutauschen. Dazu gehören Stichworte wie nachhaltiges Bauen, lokale Kreisläufe, Solidarität und die Umstrukturierung der kleinen und mittleren Unternehmen sowie die Stärkung des Gesundheitssektors und all jener Berufe, die nicht nur in Krisenzeiten unsere Gesellschaft am Laufen halten.

Wir alle sind von der Corona-Krise betroffen und nur gemeinsam können wir die Zukunft verändern. Warum also nicht auch gemeinsam planen und Visionen entwickeln? Interessierte, die sich gerne an dieser Arbeitsgruppe beteiligen – oder ihre Ideen mitteilen möchten – bitten wir, sich bis zum 8. Juni 2020 im Büro von Ecolo-Ostbelgien in der Hufengasse 41 in Eupen zu melden oder eine Mail an ecolo.ostbelgien@ecolo.be zu schreiben.

Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Ecolo Ostbelgien

Share This