Wort den Parteien – März 2019

Die meisten Menschen erkennen in der Natur, zum Beispiel in der Tierwelt, die enorme Vielfalt und bewundern sie. Unsere Kinder zeigen uns, dass wir uns auch über sie wundern können. Sie passen nicht in jedes Schema, denn sie haben ihre Eigenarten: Der kleine Louis hat vielleicht mit 9 Monaten schon seine ersten Schritte gemacht, den guten Schlaf hat er aber noch immer nicht gelernt. („Die armen Eltern müssen ganz ausgelaugt sein!“) Wo ihre Freundinnen vielleicht lieber zusammen zur Jugendgruppe und zum Turnen gehen, spielt Leni mit ihrem großen Bruder „Piraten“ im Wald. („Oh…“)
Bei aller Gemeinsamkeiten lebt jedes Kind auch mit seinen eigenen Besonderheiten und Talenten. Auch unsere Wahrnehmung von Geschwindigkeit und Rhythmus kann mitunter sehr verschieden sein.

Genauso wenig wie es für uns Sinn macht, mehrere Vereine und verschiedenartige Kulturangebote über einen Kamm zu scheren – so traut sich Ecolo seit jeher, auch die unbequemen alternativen Wege zu begutachten und einzuschlagen. So wie eine Mutter langfristig plant, haben auch die Grünen immer den Aspekt der Enkeltauglichkeit im Auge.

„Wer Familienpolitik machen will, muss Familien in die Politik holen!“

Wo Vielfalt auf der Tagesordnung steht, kann sich jede Gesellschaftsschicht optimal entfalten. Wer Vielfalt fördert, der versucht auf allen Ebenen die Verschiedenheit zu erkennen und wertzuschätzen.
Vielfalt – das ist wenn verschiedene Familienmodelle durch Politik und Gesellschaft attraktiv gemacht werden. Wenn beide Elternteile gemeinsam entscheiden können, wie sie leben und arbeiten möchten, weil sie ein bestimmtes Modell für ihre Familie befürworten und nicht weil sie aus guten Gründen so leben „müssen“.

Vielfalt, das sind keine Monokulturen, die unseren Boden einseitig auslaugen.
Vielfalt ist nachhaltig.
Liebe Frauen, traut euch, alternative Wege zu gehen, in der Politik und überall sonst! Nicht um irgendwelche Quoten zu erfüllen, sondern weil wir Menschen alles sein können, was wir wollen – wenn wir uns verbünden und zusammentun. Gemeinschaft macht stark. Gemeinsam bewegen wir vieles.

Inga Voss
Ecolo Kandidatin für die PDG-Wahlen, 2. Platz

Share This